Seit HEUTE online: Interview bei n-tv

Liebe „Abenteuer Diabetes“-Freunde,

Seit heute ist es online: Ein ausführliches Interview mit n-tv Wissen über mein Leben mit Diabetes, von der Erstdiagnose über meine „Raus ins Blaue!“-Törns mit Folkeboot Tadorna bis zu meinem großen Abenteuer „Rund Kap Hoorn“.

Wer mehr über meinen Umgang mit Diabetes wissen will: Diese Seiten sind endlich online und werden nach und nach mit Leben gefüllt. Ich freue mich über Eure Fragen und Kommentare – hier oder auf Facebook: www.facebook.com/AbenteuerDiabetes

 

Mit Diabetes “Raus ins Blaue!”

Als langjähriger Diabetiker möchte ich mit “Raus ins Blaue!” Mut machen und zeigen, dass es sich auch mit Diabetes frei und unabhängig leben – und segeln! – lässt.

Zum Thema “Diabetes an Bord” habe ich bereits in meinem ersten Buch geschrieben. Unter anderem gibt es dort einen kurzen Anhang, in dem ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Themen wie “Planung, Lagerung, Versicherung”, “Anpassung der Insulintherapie” und “Unterzuckerung, Seekrankheit, Schlafdefizit” schildere.

Auch in meinem Film kommt das Thema Diabetes zur Sprache. Auf der DVD befindet sich zusätzlich ein Mitschnitt meines Vortrags auf der Zentralveranstaltung des Welt-Diabetes-Tages 2010 in Berlin.

Natürlich kann und darf ich hier keine medizinischen Ratschläge geben. Wer Fragen zum Thema “Diabetes und Sport” hat, findet (fast) alle Antworten in der “Diabetes und Sportfibel”, vor kurzem in dritter Auflage im Kirchheim Verlag erschienen. Ulrike Thurm und Dr. Bernhard Gehr gehen dort auf die unterschiedlichsten Aspekte der Vereinbarkeit von Sport und Diabetes ein – im Alltag, in der Freizeit, im Urlaub oder auch im Leistungssport. Das Buch ist auch für Laien verständlich geschrieben und gespickt mit Anschauungsbeispielen und Erfahrungsberichten von Sportlern aus den unterschiedlichsten Disziplinen – von Aerobic über Radfahren, Fußball, Kampfsport, Laufen, Schwimmen, Skifahren, Tauchen und Tennis bis hin zum Wildwasser-Kanuslalom – eine wahre Fundgrube für jeden aktiven Diabetiker. Nur Segeln ist leider nicht dabei. Wer segelspezifische Fragen hat ist daher herzlich eingeladen, mir zu schreiben – ich werde versuchen so gut ich kann zu antworten.

Zum Abschluss noch ein Zitat aus „Raus ins Blaue!“:

Natürlich gibt es ein Restrisiko. Ob man dieses Risiko auf sich nehmen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist der unbedingte Wille, noch oft und lange sicher und gesund segeln zu können die beste Motivation, gut mit mir selbst, meinem Leben und damit meinem Diabetes umzugehen.